BLACK VOICES

Black Voices

Fünf Frauen mit fünf reinen, ausdrucksstarken Stimmen singen von Freude und Hoffnung, Zweifeln und Schmerzen und beschenken das Publikum reich.

Die Sängerinnen aus Grossbritannien sind mit dem traditionellen Gospel aufgewachsen. Heute performen sie die grössten Hits und Standards aus Blues, Jazz und Chanson.

Sie erinnern uns daran, dass Musik eine universelle Gabe und geteilter Reichtum ist. Nun lassen sie uns zum ersten Mal in Schweiz daran teilhaben, mit einer für sie geschaffenen Show voller Power, aber auch Intimität.

Nach ihren Anfängen im Chor und ihrer Ausbildung zur klassischen Sängerin in Birmingham gründete Carol Pemberton 1987 zusammen mit Sandra Francis die «Black Voices».

Das Frauenquintett mit fünf Ausnahmestimmen gab in den letzten 30 Jahren Hunderte Konzerte auf der ganzen Welt – immer a cappella.

Die Lieder sind eine Hommage an das reiche afrikanische, karibische und britische Erbe der Sängerinnen und überwinden sprachliche und kulturelle Grenzen.

Im Lauf ihrer Karriere traten Black Voices zusammen mit Ray Charles, Nina Simone, Miriam Makeba, Take 6 und Wynton Marsalis auf.

Sie hatten auch die Ehre, für Nelson Mandela, Papst Johannes Paul II und die britische Königin singen zu dürfen.

2014 wurde Carol Pemberton in Grossbritannien für ihre Erfolge und ihr musikalisches Schaffen geehrt und erhielt die renommierte königliche Auszeichnung MBE für ihre Dienste an der Musik.

Aus ihrer Zusammenarbeit mit Bruno Prédebon, der schon immer ein grosser Fan der Black Voices und ihrer Authentizität war, ist die «Black Voices The Show» entstanden, das nächste Kapitel in der Geschichte des Quintetts.

La Marive - Yverdon

Théâtre du Léman - Genf

Kontaktieren Sie 

14 + 8 =